Zum Inhalt wechseln


Foto

Original Verkleidungen Reparieren....wie Geht's Am Besten?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 ThaMan

ThaMan

    TZR'Gott

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 475 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike: TZR125 4DL RedRocket

Geschrieben 26 Juni 2019 - 06:17

Wie bei so vielen ist meine Kunststoffverkleidung gerissen, insbseondere um die Befestigungspunkte und an den Ecken sieht es nucht so gut aus.

Welche Methoden haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt?

Ich habe damals alles mit dem Lötkolben zusammengeschweisst, da habe ich aber anschließend alles lackiert. Von daher war es egal. Das würde ich diesmal gern vermeiden. Zudem fehlen teils auch Stücken, die ich mit aushärgendem Kleber nachmodellieren würde.

Also Männer, frei heraus mit den Tipps. Danke!

#2 ThaMan

ThaMan

    TZR'Gott

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 475 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike: TZR125 4DL RedRocket

Geschrieben 29 Juni 2019 - 09:11

Derzeit experimentiere ich mit 2k Endfestkleber, der auch in der Länge ist, fehlende Verkleidungsstücke zu ersetzen. Habe dazu das vorhandene Restmaterial auf Klebeband in Form der Verkleidung einseitig befestigt und von den anderen mit Kleber zulaufen lassen.

So wie es aussieht, hält es. Ob es aber die Vibrationen etc übersteht, wird man sehen. Ich bleibe skeptisch.

Bei meiner letzten TZR hielt die Reparatur, aber da hatte ich die Risse etc von Innen mit einer Lötpistole geschweißt.

#3 mannisamy

mannisamy

    RealTZR'Fahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 92 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:mainzer
  • Bike: tzr125r

Geschrieben 30 Juni 2019 - 07:11

Hi, mit einem 2 Komponentenkleber von UHU habe ich schon öfter abgebrochene Teile wieder angefügt oder Risse repariert. Der ist nix speziellen (Pulver & eine Tube Härter im Set für 8 Euro) und den gibt es in jedem Baumark. Das geht super und hält. Die Kunst dabei ist die Teile in der richtigen Stellung zusammenzufügen und da zu halten bis der Kleber hält. Klebeband ist eine gute Idee. Der Kleber ist spaltüberbrückend. Den kann man direkt auf die Verbindungsflächen auftragen und/ oder Spalte damit füllen. Ich klebe erst mal die Teile zusammen, dann fräse ich mit dem Dremel und einem Kegelfräser eine kleine V- förmige Nut entlang der Verbindungslinie. Die Nut fülle ich nochmal vorsichtig mit Kleber und zieh den mit der kleinen Kunststoffspachtel plan ab. Den Kleber kannst Du auch einfärben. Soll die Verklebung z.B. schwarz aussehen, mischst Du einfach einen kleinen Tropfen Tinte mit rein. Gruss, Manni        



#4 ThaMan

ThaMan

    TZR'Gott

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 475 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike: TZR125 4DL RedRocket

Geschrieben 30 Juni 2019 - 09:29

Das klingt exakt nach meinem Vorgehen. Wie lange hält das schon bei dir?

#5 mannisamy

mannisamy

    RealTZR'Fahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 92 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:mainzer
  • Bike: tzr125r

Geschrieben 04 Juli 2019 - 05:06

Hi, das hält dauerhaft. Letzte Reparatur war das untere Endstück nach hinten an der linken Verkleidung.  Gruss, Manni



#6 ThaMan

ThaMan

    TZR'Gott

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 475 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike: TZR125 4DL RedRocket

Geschrieben 10 Juli 2019 - 09:10

Ja, das scheint öfter ab zu sein...

#7 ThaMan

ThaMan

    TZR'Gott

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 475 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike: TZR125 4DL RedRocket

Geschrieben 30 Juli 2019 - 09:23

Meine reparierte ist mittlerweile verbaut und schlägt sich wacker. Mal sehen wie lang. Mittelfristig würde ich die fehlenden Ecken gern ersetzen, zB von Schlachtteilen...

Meiner Meinung nach hält das Kunststoffgeschweisste ganz gut.